Abteilung Tennis

Am 18. November 1978 trafen sich 14 Tennisbegeisterte Mitglieder des SVO, unter Leitung des damaligen Vorsitzenden W.H. Meier, im Sportheim Oberschwandorf zur Gründung einer Tennisabteilung im SVO. Sie stellten über den Vorsitzenden den Antrag an die Hauptversammlung im Februar 1979 zur Gründung einer Tennsiabteilung und Erstellung von 2 Tennisplätzen. Die Kosten wurden mit ca. 120.000.- DM veranschlagt.

Die Generalversammlung stimmte dem Antrag zu, der Wald wurde in Eigenleistung abgeholzt, der Tennisplatzbauer beauftrag und am 10. Mai 1980 wurde mit einer Grillparty die erste Tennissaison von der Abteilungsleitung, mit Abteilungsleiter Willi Talmon, Sportwart Dieter Bechtold, Kassier G. Brezing und Schriftführerin Anita Stöhr feierlich eröffnet. Vom 4.-6. Juni erfolgte dann die offizielle Platzeinweihung mit einem Ranglistenturnier. Im September wurden dann die ersten Clubmeisterschaften ausgetragen. Da die Mitgliederzahlen bereits im ersten Jahr auf über 80 Mitglieder angestiegen war, musste ein Aufnahmestopp ausgesprochen werden.

Am 11. Januar 1981 wurde die Mitgliedschaft im WTB beantragt, der Antrag wurde am 23. Februar 1981 genehmigt und die TA dem Bezirk 5 zugeordnet. Nun konnte die Abteilung mit einer Herrenmannschaft an der Verbandsrunde teilnehmen. Als erster Trainer wurde Hans Peter Balke verpflichtet. 1981 folgte Pam Robertson und nach deren Weggang wurde 1982 Ewald Mattes verpflichtet.

 

Der Erfolg blieb durch das harte Training nicht aus und 1984 stieg die Herrenmannschaft mit Wolfgang Walz, Dieter Bechtold, Dieter Ebmaier, Willi Walz, Carsten Ebmaier, Klaus Frey, Renè Maier, Willi Talmon und Manfred Braun in die Kreisklasse 1 auf.

Im Jahr 1985 schaffte man durch einen Tennis-Krimi mit dem TC Wildberg bei dem man mit 4:5 verloren hatte und der dann im letzten Heimspiel gegen Gäufelden ebenfalls 4:5 verlor, bei Punktegleichstand mit nur einem Satz Vorsprung (33:12 zu 32:13) den Aufstieg in die Bezirksklasse 2

Am 16-17. September 1989 feierte die Tennisabteilung dann das 10-jährige Jubiläum. Ein weiterer großer Schritt wagte die Abteilung im Frühjahr 1992 als die Tennishütte vergrößert und die Außenanlage fertig gestellt wurde.

1993 und 1994 wurde auf unserer Anlage das DTB Compaq Turnier mit großem Erfolg durchgeführt. Mit H.P. Knäppel hatte sich sogar ein Regionalligaspieler angemeldet. Hatte man anfänglich Bedenken so ein Turnier spielte man in 1994 auch noch die Damenkonkurrenz, was die vielen Helfer um Sportwart Albert Dangel jede Menge Arbeit bedeutete.

Ein weitere großes Erreignis war der gemeinsame große Tennisball oberes Nagoldtal 1995 im DEKRA-Kongresszentrum in Wart. Zusammen mit den benachbarten Vereinen Nagold, Ebhausen, Walddorf, Egenhausen, Pfrondorf-Mindersbach, Oberschwandorf, Neuweiler, Rohrdorf und den Initiatoren aus Altensteig wurden über 500 Karten, davon die TA Oberschwandorf mit einem Kontingent von 40 Karten, sehr schnell verkauft. Geboten war eine grandiose Veranstaltung mit einem 3gängigen Menü, Hypnose Show, Tanzeinlagen der Vereine, Live Musik und Tanz.

Im Jahr 2000 erwischte uns am 2. Weihnachtsfeiertag Orkan Lothar mit voller Härte. So wurde der Grillplatz, der Übungsplatz an der Ballwand und vor allem der 3. Platz schwer beschädigt. Die Kosten beliefen sich auf ca. 10.000,- DM (ca. 5.200 €). Sehr viele der Arbeiten wurden dennoch in Eigenleistung erledigt.

 

Als Abteilungsleiter fungierten über die vergangenen 38 Jahre folgende Personen:

1980 – 1981  Willi Talmon

1982 – 1983  Dieter Ebmaier

1983 – 1990  Dieter Bechtold

1991 – 1998  Oliver Gutekunst

1999 – 2004  Rudi Renz

2004 – 2005  Monique Grundmann

2005 – heute Sonja Edler

Der heutige Ausschuß der Abteilung Tennis besteht aus:

Abteilungsleiterin Sonja Edler, Kassier Rolf Maier, Sportwart Eugen Miller, Schriftführerin Jasmin Gutekunst, Technischer Leiter Horst Niethammer und den Beisitzern Uli Grundmann und Matthias Krammer.