Drei Punkte bleiben auf dem Killberg

Sonntag, 17.11.2014
SVO – Rohrdorf/Iselshausen 1:0

Verdiente drei Punkte bleiben nach einem hart umkämpften Spiel auf dem Killberg.

Zu Gast in Oberschwandorf diese Woche die Spielgemeinschaft Rohrdorf und Iselshausen. In der Vergangenheit hatte man gegen beide Gegner des öfteren einige Probleme. Auch dieses Jahr machten es uns die Blauen nicht einfach. Doch am Ende konnten die roten Teufel vom Killberg drei Punkte absahnen.

Trainer Vinelli schickte die Truppe mit leicht veränderter Aufstellung aufs Feld. Flügelflitzer Matze Niethammer fiel verletzungsbedingt aus. Dafür wirbelte Karsten auf der Rechten Seite. Pippo kam in die Verteidigung, und auch der lang verletzte Marcel Kaupp stürmte wieder von Minute 0 an.

Schon nach wenigen Minuten stand fest, dass dies keine leichte Partie abgeben wird. Die kampfbetonte Spielweise der Gäste bestimmt die ersten Minuten. Der SVO war noch nicht wirklich wach, konnte aber ein Gegentor durch geschlossene Defensivarbeit und etwas Glück verhindern. Die erste Torchance für den SVO führte dann gottseidank zum Tor. Oli Raisch erkämpft sich den Ball im Mittelfeld und schickt mit einem langen Pass Karsten auf die Reise. Dieser behält die Übersicht und legt auf Tim Harr quer. Tim legt sich die Murmel zurecht und donnert den Ball unhaltbar ins Eck ! Sehr starkes Spiel des Joungsters auf der linken Seite.

In der Folgezeit erspielten sich beide Teams weitere Chancen, jedoch keine davon wurde mit 100%iger Konzentration zu Ende gespielt. Die Blauen konzentrierten sich in der zweiten Halbzeit dann eher auf das zerstören unseres Spiels, als auf den das eigene Spiel. Es gibt sicherlich Schiris in der Liga die hier weit mehr Karten verteilt hätten.

Am Ende geht das Ergebnis so absolut in Ordnung und der SVO feierte „noch eine Weile“ die drei Punkte im Sportheim bzw. in der Mannschaftskabine…

Hinterlasse eine Antwort