Eine starke Halbzeit ist zu wenig

Sonntag, 09.11.2014
TSV Altensteig – SVO 1:1

Auf Katastrophenhälfte folgt toller zweiter Durchgang. Chancenverwertung mehr als mangelhaft.

Die ersten 45 Minuten waren so ziemlich das Grausamste, was die Aktiven des SVO ihren Fans in den letzten Wochen geboten haben. Während man sich selbst in Fehlpässen und Ballverlusten überbot kamen die Hausherren zu mehreren guten Gelegenheiten. Nachdem sie bereits mit zwei guten Einschussmöglichkeiten gescheitert waren gelang ihnen in der 36. Minute der bis dahin völlig verdiente Führungstreffer. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld konnte der TSV Angreifer im zweiten Versuch aus 7 Metern vollenden.

Eine komplette veränderte SVO-Truppe betrat nach dem Seitenwechsel das Geläuf.
Es stellte sich jeder in den Dienst der Mannschaft, komplizierte Pässe wurden eingestellt, stattdessen kombinierte man sich mit tollem Kurzpassspiel bis vors Gehäuse der Gastgeber.

Allerdings ließ die Chancenverwertung doch sehr zu wünschen übrig. So dauerte es bis zur 58. Minute, ehe der Ausgleich gelang. Dennis Sailer legt sich den Ball an der Außenlinie zum Freistoß zurecht, alle rechnen mit einem Flankenball, doch der SVO-Zehner zieht in Frech direkt aufs Tor, wo die Kugel im kurzen Eck zum 1:1 einschlägt.
Bis zur 70. Minute konnte der SVO den Gegner nach belieben dominieren. Es ergaben sich mehrere glasklare Tormöglichkeiten. Unter anderem vergab Tobi Hiller 2 mal freistehend.

Außerdem stellte der Altensteiger Schlussmann sein Können gleich mehrere Male unter Beweise.

In der Schlussviertelstunde fanden die Hausherren dann auch wieder zurück ins Spiel. Großes Glück für den SVO in der 80. Minute, als Karsten Niemann im Fallen einen Schuss aus kurzer Distanz spektakulär mit der Hacke von der Linie kratzte.
So blieb es bis in die Schlussphase auf beiden Seiten spannend. Mit dem Schlusspfiff hatten die Hausherren durch einen Schuss von der Strafraumgrenze die große Chance auf den Sieg, zum Glück fand dieser Abschluss nicht den Weg ins Schwandorfer Gehäuse.
So blieb es am Ende bei einer unter dem Strich nicht ungerechten Punkteteilung.

SVO: Renz, Niemann, Raisch, Vinelli, Sailer, Federau, Harr, Niethammer, Gutekunst, Kaupp, Mora, T. Hiller, P. Hiller, Broß

Hinterlasse eine Antwort