Erster Auswärtsdreier

SF Emmingen – SV Oberschwandorf 2:6

Den ersten Sieg auf fremdem Platz feierte der SVO am Samstag vor Ostern beim Tabellenletzten in Emmingen.

Zu Beginn der Partie hatten beide Mannschaften die Möglichkeit in Führung zu gehen, Torwart Nick Hänsel konnte sich hier das ein oder andere mal auszeichnen. Mitte der ersten Halbzeit zog der SVO das Tempo an und konnte so auch in der 30. Minute in Person von Christian Rehm durch einen Heber das 0:1 erzielen. In der 38 Spielminute erhöhte Mario Gutekunst aus 7 Metern auf 0:2 und nach 43 Minuten konnte Matze Niethammer sogar durch einen Elfmeter auf 0:3 stellen.

Nach der Pause kam die Mannschaft aus Emmingen um Ex SVO Trainer Carsten Gaiser wie schon im Hinspiel deutlich besser ins Spiel, jedoch war es wiederum dem SVO vorbehalten das nächste Tor zu erzielen. Magnus Dürr stellte nachdem er den Ball stark von einem Emminger Verteidiger eroberte nach 57 Minuten auf 0:4. Im Anschluss lies es der SVO doch etwas locker angehen und kassierte prompt in der 65. und 66. Minute mit einem Doppelschlag die Gegentreffer zum 2:4. Die letzten Zweifel am ersten Auswärtssieg des SVO beseitigte aber Marco Kasper in der 71. Minute. Nach klasse Vorarbeit von Magnus Dürr brauchte dieser den Ball nur noch ins leere Tor einzuschieben. Den Endstand zum 2:6 in der 78. minute erzielte der stark aufgelegte Magnus Dürr dann selbst.

Am Ende ein verdienter Sieg in Emmingen, wobei erwähnt werden muss, dass die Sportfreunde aus Emmingen nicht so schlecht gespielt haben wie es das Ergebnis vermuten lässt und dieses den Spielanteilen zur Folge etwas zu Hoch ausgefallen ist.

Für den SVO: Hänsel, Harr, Niethammer, Röhm, Buhl, Dürr N., Gutekunst, Jakowczuk (ab 73. Hiller P) Niemann ( ab 84. Keppler ), Dürr M., Rehm ( ab 82. Kasper )

Hinterlasse eine Antwort