Guter Auftritt wird nicht belohnt

Guter Auftritt wird nicht belohnt
SV Überberg – SV Oberschwandorf 3:1

Erneut keine Punkte auf fremden Platz gab es für einen vom Verletzungspech arg Gebeutelten SVO am vergangenen Sonntag.

Eine ausgeglichene erste Halbzeit konnte das Heimteam aus Überberg, das vor dem Tor kaltschnäuziger als der SVO auftrat, mit 2:0 Toren für sich entscheiden. Zu allem Überfluss musste schon recht früh in der Partie gewechselt werden, erneut hatten sich zwei Akteure verletzt und konnten am Spielgeschehen nicht mehr
mitwirken. Da auch noch die Dürr Brüder Privat verhindert waren und mit den Herren Neff, Hiller und Schwarz drei Mann vom alten Eisen auf einer Taufe weilten musste Coach Buhl auf das sprichwörtlich letzte Aufgebot zurückgreifen.

Dennoch konnte direkt nach der Halbzeit der 1:2 Anschlusstreffer erzielt werden, leider fing man sich aber rund eine Viertel Stunde vor Ende nach einer eigenen Dicken Chance nach einem Pfostenschuss von Torjäger Klimesch das 1:3 nach einem Konter. Am Ende ein aufgrund der größeren Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor ein durchaus verdienter Sieg für den SVÜ, wenn auch den Jungs vom Killberg keinerlei Vorwurf gemacht werden kann nicht alles in die Waagschale geworfen zu haben. Momentan fehlt der Mannschaft auf fremdem Platz einfach auch das nötige Glück. Nach dem guten Auftritt in Egenhausen und jetzt in Überberg bleibt die Hoffnung, damit im nächsten uswärtsspiel endlich der Negativ Trend gestoppt werden kann. Wünschenswert wäre damit die Herren Raisch, Jakowczuk, Niethammer, Röhm, Kübler und Mohrhardt recht schnell wieder fit werden und zur Verfügung stehen.

Für den SVO: Hänsel, Hiller P., Buhl, Federau, Mohrhardt, Keppler, Niemann, Gutekunst, Harr, Kübler, Klimesch

Eingewechselt: Kaspar, Rehm

Hinterlasse eine Antwort