Heimsieg zum Abschluss

Sonntag, 22.05.2016

SVO – TSV Rohtdorf/Iselshausen

Reichlich viel Sonnenschein, und am Ende ein Platzregen der den Souverän leitenden Schiedsrichter zum
Abbruch der Partie nach 86 Minuten zwang, bekamen die gut 80 Zuschauer auf dem Killberg einen Tag nach
dem Pokalfinale in Berlin geboten. Die Schwandorfer begannen die Partie recht offensiv, mehrere gute
Gelegenheit zur Führung konnten nicht genutzt werden. So verfehlte z.B. der Abschluss von Christian Rehm,
nachdem Matze Niethammer ihn klasse freigespielt hatte, nur um Haaresbreite sein Ziel. Die Überfällige
Führung des SVO fiel dann in der 16. Minute, und kann sicherlich in der Kategorie Traumtore untergebracht
werden. Marcel Kaupp bekam den Ball gut 25 Meter Zentral vor dem Tor, hob sich den Ball bei der Annahme in
die Luft und setzte den Anschließenden Volley sehenswert ins rechte Kreuzeck. Auch im Anschluss blieb der
SVO am Drücker. Immer wieder konnte über den schnellen Karsten Niemann oder den ebenfalls stark
aufspielenden Matze Niethammer für Gefahr im Rohrdorfer 16er gesorgt werden. Quasi die erste
ernstzunehmende offensiv Aktion der Gäste führte zum Ausgleich. Pippo Hiller bekam den Ball unglücklich aus
einem Meter an die Hand, den Fälligen Strafstoß verwandelte die SG ohne Mühe in der 35. Minute. In der
restlichen Spielzeit der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend im Mittelfeld,
jedoch mit leichten Vorteilen für den SVO, der nach 44 Minuten zum ersten mal zum Wechsel gezwungen
wurde. Neu Papa Tobi Hiller, an dieser Stelle noch einmal alles Gute zum Nachwuchs, ersetzte den
angeschlagenen Christian Rehm.
Halbzeit Zwei begann wie Halbzeit eins aufgehört hatte. Viel bewegte sich zwischen beiden Sechzehnern, bis in
der 61. Minute Dennis Sailer eine Unachtsamkeit der SG Defensive ausnutzen konnte. Tobi Hiller nahm einen
verunglückten Rückpass auf und bediente in der Mitte Dennis, der sich noch einmal um die Eigene Achse drehte
und zur neuerlichen Führung für den SVO einnetzte. Nachdem die SG nach der 74. Minute durch eine Rote
Karte nur noch zu zehnt auf dem Feld stand schienen auch die letzten Zweifel an einem Heimsieg beseitigt zu
sein. Matze Niethammer machte dann auch in der 81. Minute endgültig den Sack zu. Nach toller Einzelleistung
über die linke Seite schloss er Trocken ins Kurze Eck ab und lies dem SG Keeper keinerlei Chancen zur
Abwehr. Kurz vor Ende der Partie setzte dann der Große Regen ein, und der Schiedsrichter war gezwungen die
Partie zu Unterbrechen. Nach kurzer Rücksprache mit dem Gast aus Rohrdorf, der sich nicht mehr in der lage
sah den Dominierenden SVO in der restlichen Spielzeit zu schlagen beendete der Schiedsrichter die Partie.
Zum Abschluss noch einmal eine gute Leistung der Männer um den Scheidenden Trainer Salvatore Vinelli. Im
Anschluss lies man die Saison noch beim Abschlussgrillen Auslaufen.
Für den SVO spielten: Renz, Harr, Federau, Hiller P., Gutekunst (ab 36. Sailer), Raisch, Niethammer, Niemann

Hinterlasse eine Antwort