Hiller bringt SVO auf Siegerstraße

Sonntag, 29.11.2015

SVO : Altay Nagold 6:0

Bei bescheidenem Fussballwetter sahen rund 40 Zuschauer den zweiten SVO Erfolg in Serie, auch aufgrund einer Leistungssteigerung in Hälfte Zwei.

Die Erste Torchance für den SVO hatte Raffi Klimesch mit einem Freistoß nach zwölf Minuten der an den Pfosten klatschte. Nur zwei Minuten später wurde ein Treffer von Tobi Hiller wegen vermeintlicher
Abseitsstellung nicht gegeben. Im Anschluss entwickelte sich ein Spiel auf überschaubarem Niveau. Viele Fehlpässe im Spielaufbau und Unkonzenriertheiten prägten den Spielverlauf. Nach 30 Minuten hatte Oli Raisch mit einem Kopfball nach Sailer Freistoß die Chance den SVO in Führung zu bringen, ebenso Tobi kurz vor der Pause, dessen Kopfball vom Verteidiger auf der Linie zum Eckball geklärt wurde. Dieser wurde von Mario aus der Drehung abgenommen und landete am Pfosten, ehe der Ball von den Nagoldern geklärt werden konnte. Nach der Halbzeit dauerte es keine fünf Minuten, ehe jetzt wachere und den Gegner früher attackierende Schwandorfer die Führung erzielen konnten. Tobi Hiller musste einen Abpraller des Keepers nach einem Schuss von Mario Gutekunst nur noch über die Linie drücken. Ebenso zwei Minuten später. Raffi legte im Sechzehner den Ball quer und Karsten vollendete im langen Eck. Jetzt sichtlich schwächer werdende Nagolder hatten dem neu entdeckten Schwandorfer Angriffsdrang nur noch wenig entgegen zu setzen, so erhöhte wiederum Tobi Hiller nach 57 Minuten nach einer Ecke die Oli vom langen Eck nochmal in den Fünfer brachte auf 3:0 für den SVO. In der 62. Minute dezimierten sich die Nagolder um Trainer und Ex SVO Spieler Mui Yesiloglu dann selbst. Raffi wurde im Sechzehner gelegt, Gelb/Rot für den Gästeverteidiger und den fälligen Elfmeter verwandelte Dennis Sailer sicher im linken unteren Eck. Leider musste Raffi kurz darauf das Spielfeld aufgrund einer Verletzung verlassen, auf diesem Wege noch Gute Besserung und komm bald wieder. Nach 75 Minuten gab es erneut eine Gelb/Rote Karte für den SKV Altay nach Foulspiel, somit spielten die Schwandorfer jetzt gegen lediglich noch 9 Nagolder. Die Numerische Überlegenheit zahlte sich nach 83 Minuten aus. Eine Niemann Flanke verwertete Salvatore Vinelli zum 5:0 per Kopf. In der 87. Minute wurde Oli von Dennis toll in Szene gesetzt und vollstreckte zum 6:0, was gleichzeitig auch der Schlusspunkt eines aufgrund der
Leistungssteigerung in den zweiten 45 Minuten auch in dieser Höhe verdienten sieges.

Für den SVO spielten: Renz, Federau (ab 65. Krieg), Vinelli, Hiller P. ( ab 70. Goll), Harr, Raisch, Gutekunst, Niemann, Sailer, Klimesch(ab 62. Broß), Hilller T.(ab 62. Mora),.

Hinterlasse eine Antwort