Kurz vor Schluss alles verloren

Sonntag, 21.04.2013
SF Emmingen – SVO 2:1

Der SVO hält mit stark veränderter Truppe lange mit. Kurz vor Schluss holen sich die Emminger die Punkte auf ihre Seite.

Viele Ausfälle hatte Coach Markus vergangenen Sonntag zu kompensieren. Oli, Robin, Jany, Roger und Markus selbst standen nicht zur Verfügung.
So traten die Schwandorfer mit einigen Änderungen in der ersten Elf auf den Emminger Höhen an. Unter anderem gab Marcel Kaupp sein Comeback in der Startelf.
Dass ihm der Kreuzbandriss den Torriecher nicht rauben konnte, zeigte er bereits nach einer halben Stunde, als er nach Vorlage von Mario das 1:0 für den SVo markierte.

Leider gelang den Hausherren bereits 3 Minuten später der Ausgleich.
Mit einem leistungsgerechten 1:1 gingen beide Teams in die Kabine.

Auch nach dem Wechsel entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Torchancen blieben Mangelware. 10 Minuten vor Schluss hatte der SVO nach einer tollen Kombination die Möglichkeit in Führung zu gehen, doch leider wurde die Chance nicht genutzt.
Statt dessen erzielten die Hausherren quasi mit dem Schlusspfiff den 2:1 Siegtreffer.

SVO: Renz, Niemann, P. Hiller, Hendrich, Bessey (ab 60. T. Hiller); Niethammer, Klimesch, Gutekunst, Kaupp, Harr, Krieg

Hinterlasse eine Antwort