Marcel Kaupp schnürt wieder den Doppelpack

Donnerstag, 26.05.2011

SVO – TSV Haiterbach II 2:1

Oberschwandorf kann sich im dritten Spiel hintereinander erneut durchsetzen, und dem Gegner 3 Punkte abluchsen.

Wiedereinmal zwei Tore vom Offensivmann Marcel „Marzl“ Kaupp sichern dem SVO die 3 Punkte im vorletzten Spiel dieser Saison.

Anfangs sah es jedoch ganz und gar nicht nach einem Sieg für die Oberschwandorfer aus. In der ersten Hälfte kämpften sich die Gäste aus Haiterbach besser ins Spiel, konnten jedoch keine 100%igen Torchancen herausarbeiten. Unsere SVO-Jungs, vor allem das Mittelfeld Thomas „Ü.L.“ Buhl, Tobias „Tobsing“ Hiller und Oliver „Tschubba“ Raisch, waren total überfordert und nicht auf der Höhe. Mit vielen Fehlpässen und unnötigen Ballverlusten im Mittelfeld machten wir uns das Leben selber schwer. Gut, dass 8 weitere Arbeiter auf dem Platz stehen, die solche Eskapaden kompensieren konnten. So verabschiedete man sich in die Pause mit einem 0:0.

Auch in der zweiten Hälfte konnten wir nicht wirklich überzeugen. Viele kleine Fouls und Spielunterbrechungen drückten nun dem Spiel den Stempel auf. Zum Glück konnten wir in dieser Phase den Führungstreffer erzielen. Der auf der rechten Aussenbahn offensiv stark aufspielende Matthias „Spanier“ Niethammer flanked den Ball auf Tschubba’s Kopf, der die Murmel aber nur an die Latte drücken kann. Marzl wuchtet im Nachschuss den Ball in die Maschen.

Der TSV machte dennoch weiterhin Druck und konnte durch einen langen Ball auf den langen Pfosten die Hintermannschaft des SVO überraschen und die Murmel mit viel Beihilfe der Roten irgendwie über die Linie drücken. Der SVO hatte in dieser Phase Glück, dass nicht noch ein umstrittener Elfmeter gepfiffen wurde. Nachdem Sascha „Balu“ Renz den ersten Schuß gut pariert, berührt er beim Nachgreifen vielleicht den kleinen Zeh des Haiterbacher Stürmers, der theatralisch zu Boden geht. Man weiß es nicht meine Damen und Herren.

Der viel umjubelte Siegtreffer viel erst Spät und bescherte dem SVO vielleicht unverdiente, aber hart erkämpfte 3 Punkte. Stefan „Stöpsel“ Landeberger ergattert den Ball im Mittelfeld, passt klug zu Tschubba, der den Ball für Marzl durchsteckt. Dieser schließt überlegt und mit viel Auge aus rund 25 Metern ins lange Eck ab.

SVO: Balu, Kriegery, Jimmy, Bones der Knochenjäger; McFit (Stöpsel), Ü.L., Tobsing, Pippo, Spanier, Marzl, Tschubba

3 Antworten zu “Marcel Kaupp schnürt wieder den Doppelpack”

  1. beschbesch sagt:

    viel Herz junge 🙂

  2. Sascha sagt:

    Tschubba, vielen Dank für Bericht schreiben und für die detaillierte und präzise Analyse der mutmaßlichen Elfmetersituation…

    Ich hätte mich nicht gewundert, wenn ich nach dem Flug vom Maxi seinen Fuß in der Hand gehabt hätte.

  3. Ray sagt:

    Das spiel ist aber 2:1 ausgegangen…Der beste Mann der letzten wochen Überlüpft den eigenen Keeper…Bones der Knochejäger hat sowas nicht verdient…:)

Hinterlasse eine Antwort