Nächste Enttäuschung in Berneck

 

Sonntag, 17.11.2013

SpVgg Berneck/Zwerenberg   –   SVO                     1:0

Der SVO verliert in Berneck – offensiv zu harmlos.

Derzeit stellt sich die Startelf der Oberschwandorfer mal wieder fast von selbst auf. Neben den Langzeitverletzten Raphi Klimesch (Anriss des Innenbands im Knie) und Marzl Kaupp (u.a. Riss des vorderen Kreuzbands) fehlten am Sonntag auch noch Patrick Schmelzle und Tobi Hiller. Nach der Absage des Spiels der Reserve wegen schlechter Platzverhältnisse war erst einmal aufatmen angesagt.
So wurde Pepe Sadriu nach langer Zeit einmal wieder in die Startelf der ersten Mannschaft gespült.

Unsere Jungs erwischten den besseren Start und wirkten bissiger und ballsicherer.

Wir kamen in den ersten 20 Minuten zwei mal recht gefährlich vors Tor, zunächst flankte Tim auf Markus, der per Volley vergab. Einige Zeigerumdrehungen später fand Pepe wieder den Coach, dessen Schuss aus aussichtsreicher Position jedoch von einem Bernecker Verteidiger geblockt werden konnte. Hinzu kamen noch einige Abschlüsse harmloserer Natur.

Mit ihrem ersten echten Torschuss konnte jedoch plötzlich die Mannschaft des Gastgebers in Führung gehen. Axel Seeger schnappte sich das Leder und jagte es aus 20 Metern – wie man so schön sagt –  furztrocken ins rechte untere Eck.

Unser Team wirkte konsterniert und konnte nicht direkt eine Antwort auf den Rückstand geben. So ging es mit diesem Spielstand in die Halbzeitpause.

Nach dem Pausentee versuchten unsere Jungs noch einmal mehr Druck zu machen, was nur bedingt gelang. Vor allem Karsten setzte immer wieder zu Vorstößen an, wirklich gefährlich waren wir aber zu keiner Phase in Hälfte zwei. Die Bernecker hingegen hatten noch einige gute Konterchancen, aber vor allem King Balu im SVO Kasten verhinderte einen höheren Rückstand.

So gab es eine wohl verdiente Niederlage für die Oberschwandorfer, die nächsten Samstag mit dem SV Überberg einen dicken Brocken auf dem Killberg in Empfang nehmen dürfen, oder müssen, auf jeden Fall aber werden.

Vielen Dank an die treuen Zuschauer, die uns trotz mangelnder Erfolge jede Woche unterstützen.

2 Antworten zu “Nächste Enttäuschung in Berneck”

  1. Balu sagt:

    Danke fürs Bericht schreiben, Marzl

  2. Marzl sagt:

    Easy, bro.

Hinterlasse eine Antwort