Nullnummer auf dem Killberg

SV Oberschwandorf – SV Schönbronn 0:0
Gegen den letztjährigen A-Ligist kommt der SVO nach der herben Derbyniederlage lediglich zu einem Punkt.

Nachdem der Gegner aus Schönbronn quasi unter der Woche die halbe Mannschaft inklusive Trainer ausgewechselt hatte war der SVO gewarnt vor einem bis in die Haarspitzen Motivierten Gegner. Leider bekamen die zahlreich anwesenden Zuschauer davon aber recht wenig mit. Über die kompletten 90 Minuten plätscherte das Spiel so vor sich hin, wobei der Gast aus Schönbronn die etwas besseren Chancen für sich verbuchen konnte. Bezeichnend für das ganze Spiel, das sich auf recht mäßigem Kreisliga B Niveau bewegte, ist wohl die Tatsache damit der SVO in Hälfte zwei ganze zwei Mal auf das Gegnerische Tor schoss. Am Ende ein gerechtes Unentschieden, wen auch fest gehalten werden muss damit der Gast auf Schönbronn an diesem Sonntag einem Treffer näher war als die Jungs um Kapitän Harr, die gerade in ihren offensiv Aktionen einiges schuldig blieben.

Hinterlasse eine Antwort