Rot besiegt Grün

Sonntag, 20.05.2012

SVO – FC Iselshausen 4:1

An diesem sonnigen Sonntag hatte der SVO den FCI aus Iselshausen zu Gast. Trainer Thomas „ÜL“ Buhl hatte trotz einiger Ausfälle die Möglichkeit, aus 14 Leuten zu schöpfen.

Für dieses Spiel hatte man sich fest vorgenommen drei Punkte einzufahren, um den einstelligen Tabellenplatz halten zu können. Deswegen war eine offensive Ausrichtung der Aufstellung Grundlage für dieses Heimspiel. Zwei Stürmer und direkt dahinter eine 4er Mittelfeldkette. Abgesichert nur durch einen defensiven Mittelfeldakteur und das Abwehrbollwerk. Im Tor stand an diesem Sonntag nicht wie gewohnt Sascha „Balu“ Renz, da sich dieser am Mittwochspiel in Zagreb eine schwere Gehirnerschütterung zugezogen hatte. Dafür konnte Jan-Fabian „Jany“ Schoun nach Verletzungspause im Tor aushelfen, und macht seine Sache gut.

Nach den ersten Minuten war klar, dass dies kein einfaches Spiel für den SVO werden würde. Die Sonne macht beiden Mannschaften zu schaffen, und auch die aggressiven Iselshäusemer waren mit Ihren offensiven Akteuren immer für eine gefährliche Aktion gut. Der SVO hatte aber über das ganze Spiel klar die Nase vorne und kontrollierte dies auch über weite Strecken.
Dann fiel überraschend in der anfangs Phase der ersten Hälfte das 0:1 für die Grünen. Philipp „Pippo“ Hiller spielte den Rückpass mit zu wenig Druck auf Jany, der im Pressschlag mit dem heraneilenden Stürmer den Kürzeren zog.

Unbeeindruckt von diesem Vorfall spielte der SVO konzentriert weiter, und konnte sich so in der Folgezeit Torchancen erarbeiten. Es dauerte nicht lang, bis der Ausgleichstreffer fiel. Raphael „Raphi“ Klimesch tankt sich durch die ganze Abwehr des Gegners und schiebt clever zum 1:1 Ausgleich ein. Starkes Tor des jungen Stürmers! 10 Minuten später dann Glück im Unglück. Marcel „Marzl“ Kaupp erarbeitet sich im Mittelfeld den Ball und spielt mit Alexander „Jimmy“ Hendrich einen schönen Doppelpass. Marcel hat im 1 zu 1 gegen den Keeper keine Mühen den Ball in den Maschen unterzubringen. Leider verletzt sich Marzl bei dieser Aktion so stark am Knie, dass er durch Timo „Youfu“ Thal ersetzt werden musste. Einen Aufreger gab es dann noch: Eine Grüner schlägt eine lange Flanke aufs Tor. Jany kann den Ball nur schwer unter Kontrolle bringen und fängt den Ball im Nachfassen auf der Torlinie. Klar, dass die Gäste hier das Tor forderten, der souveräne Referee allerdings entschied richtig. Weiterspielen! Mit der 2:1 Führung ging es dann in die Pause.

Nach der Pause hatte Iselshausen dann nicht mehr wirklich viel vom Spiel. Der SVO machte weiter Druck auf den Kasten und hätte die Führung weiter ausbauen müssen. Matthias „Spanier“ Niethammer schießt einige Male aufs Tor, kann dem Ball aber nie die nötige Genauigkeit mitgeben. Auch Raphi scheiterte öfter an sich selbst, als an den Gegnern. Hier müssen wir einfach etwas cleverer werden!
Das 3:1 für den SVO viel dann wieder einmal nach einer Flanke von Spanier. Youfu steht in der Mitte Glockenfrei, und kann die Murmel über die Linie drücken. Auch das 4:1 fällt auf ähnliche Weise. Mario „Lui“ Gutekunst steckt den Ball stark auf Oliver „Tschubba“ Raisch durch, der zusammen mit Raphi der Abwehr und dem Keeper keine Chance lässt.

Ein unglückliches Ereignis überschattete das Spiel dann doch noch. In einem normalen Zweikampf zieht der Spieler von Iselshausen den Kürzeren und verletzt sich so schwer, dass er vom Krankenwagen abgeholt werden muss. Nach dem Spiel geht das Gerücht umher, dass das Schien- und Wadenbein gebrochen sind. Der SVO wünscht diesem Spieler auf diesem Wege alles Gute!

Aufstellung:
Schuon, Buhl, Niemann, Hiller, Krieg (75. Bessey), Raisch, Gutekunst, Kaupp (42. Thal), Klimesch, Niethammer, Hendrich (69. Bross)

Hinterlasse eine Antwort