Schock im letzten Test

Donnerstag,
18.08.2011

SVO – TSV Rohrdorf  I 2:0

Der Sieg gegen den A-Ligisten rückte schnell in den Hintergrund. Tim Harr  brach auf dem Feld zusammen und kam ins Krankenhaus.

In der 65.  Minute dieser Partie fasste sich Tim auf einmal an den Kopf, lief noch ein paar Meter und brach dann zusammen. Der herbeigerufene Krankenwagen schaffte ihn ins Krankenhaus, welches er dann gestern gegen 23:00 Uhr wieder verlassen durfte. Kreislaufprobleme waren der Urheber für diesen Schockmoment.
Bis zum jähen Ende hatte Tim, der zu ersten Mal in der Anfangself stand, eine solide Partie geboten. Ebenso wie seine Mannschaftskameraden, die den Gästen aus
Rohrdorf jederzeit ebenbürtig waren. In der 21. Minute gelang dem SVO sogar der Führungstreffer. Der TSV-Verteidiger hatte seine liebe Mühe dabei, einen Flankenball zu klären. Dessen Querschläger landete bei Raffi Klimesch, welcher aus 10 Metern
verwandelte.

Bis zum Pausenpfiff hatte der SVO noch 2 Mal Glück, der Pfosten rettete vorm Ausgleich. In der zweiten Hälfte passierte bis zur angesprochenen 65. Minute nicht mehr viel. Nach einer längeren Pause, in der Tim behandelt wurde, ging es weiter.

In der 73. Minute narrte Marcel Kaupp die komplette TSV-Abwehr und wurde irgendwann im Sechszehner von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Tamer Sener überlegt zum 2:0 Endstand.

Starformation:
Renz, Federau, Schuon, Krieg, Lis; Harr, Hendrich, Buhl, Niethammer; Kaupp, Klimesch

Eingewechselt: Sener, Cakaj

Hinterlasse eine Antwort