Spanier zeigt die Richtung an

Sonntag, 15.05.2011

SVO – FC Nagold 3:0

Durch sein erstes Tor bei den Aktiven stellt Matze Niethammer die Weichen auf Sieg.

Die Abwehr erweist sich wieder einmal als unüberwindlich.

Bereits nach 2 Minuten  gab es in dieser Partie den ersten Paukenschlag. Matze schickte Alex Lis auf die Reise. Leider konnte dieser den Gästekeeper nicht überwinden. Die Schwandorfer hatten in den ersten 10 Minuten mehr vom Spiel. Durch schnelles und präzises Kurzpassspiel eroberte man die Mittelfeldhoheit. Als es jedoch zu regnen begann, kamen die Gäste stärker auf. Zunächst schoss ein FC Akteur aus zehn Metern knapp am langen Pfosten vorbei, kurz drauf traf Sergei Kast jr. aus gleicher Position den Pfosten.

Genau in diese Phase hinein gelang dem SVO der Führungstreffer. Nach einem langen Befreiungsschlag sind sich Libero und Verteidiger nicht einig. Matze Niethammer spritzt dazwischen und schnappt sich die Murmel. Auch im anschließenden 1 gegen 1 mit dem Gästetorhüter blieb er cool und brachte den SVO mit einem trockenen Flachschuss mit 1:0 in Führung.  Die Gäste versuchten bis zum Pausenpfiff den Ausgleich zu erzielen, doch mit vereinten Kräften wurde die Führung in die Kabine gerettet.

Auch nach dem Wechsel stand die Schwandorfer Defensive im Fokus. Doch auf Alex Krieg, Alex Hendrich, Simon und Pippo war wieder einmal verlass. So kamen die Gäste kaum zu nennenswerten Torchancen. Doch auch die Schwandorfer Offensive tat sich schwer, eindeutige Gelegenheiten heraus zu spielen. So musste in der 69. Minute die Brechstange her halten. Tommi Buhl erhält den Ball 20 Meter vor dem Gehäuse und jagt ihn zum viel umjubelten 2:0 in die Maschen.

Fünf Minuten später gelang dem SVO dann der vielleicht schönste Treffer dieser Spielzeit.

Nach einem Ballgewinn in der eigenen Hälfte wird Stefan Landenberger an der Mittellinie angespielt. Dieser spielt einen wunderschönen Flugball die Linie runter auf den gestarteten Alex Krieg. Dieser überläuft seinen Gegner und schlägt eine präzise Flanke in den Strafraum. 8 Meter vor dem Gehäuse ging Marci Kaupp den Ball entgegen und schickte diesen per „Drop-Kick-Direktabnahme“ am verdutzen Keeper vorbei in den Giebel.

Die Gäste gaben sich im Anschluss noch nicht ganz geschlagen und hatten noch 2- 3 gute Torchancen, jedoch ging der Ball immer knapp am SVO-Gehäuse vorbei.

Kurz vor Schluss dann noch was fürs Kuriositätenkabinett. Matze Niethammer erläuft sich an der Eckfahne den Ball und startet seinen Weg an der Torauslinie entlang Richtung Tor. Auf seinem Weg dahin lässt er 3 Gegner aussteigen, nur um am Ende auch noch den FC-Torhüter auszuspielen. Dann schob er jedoch die Murmel aus etwas spitzem Winkel am leeren Gehäuse vorbei.

Unterm Strich steht ein überraschender aber verdienter Sieg der letzten 11 Schwandorfer Aktiven. Auf dem von Tobi und Martin hervorragend präparierten Platz wurde eine der besten Leistungen diese Saison gezeigt. Stark Männer! 

SVO: Renz, Krieg, Hendrich, Goll, P. Hiller, Landenberger, Buhl,Oliver „the one and only“ Raisch, Niethammer, Kaupp, Lis

3 Antworten zu “Spanier zeigt die Richtung an”

  1. ÜL sagt:

    T. Hiller ?? o. O. Raisch ??

  2. srenz sagt:

    Klar das das dem Übungsleiter auffällt.
    Die quaddeln aber grad beide so komisch, kann man schon mal verwechseln.

  3. tschubba sagt:

    the one and only?

Hinterlasse eine Antwort