SV Oberschwandorf – VFL Sindelfingen II 2:3 (26.09.2020)

Verdiente Niederlage

Gegen einen starken Gegner aus der Daimlerstadt musste der SVO seine zweite Saisonniederlage einstecken.

Zwar kam man recht gut in die Partie und konnte nach ausgeglichenem Beginn in der elften Spielminute durch Magnus Dürr das 1:0 erzielen, mit zunehmender Spieldauer übernahm jedoch der Gast die Initiative und hatte mehr vom Spiel. Die Abwehr um Torhüter Neff verrichtete jedoch starke Arbeit, wirkliche Gefahr fürs Schwandorfer Tor bestand fast nie. Der SVO seinerseits verpasste es leider, den ein oder anderen Konter besser abzuschließen. Direkt vor der Pause musste dann leider Goalgetter Lennart Dürr mit einer schwereren Verletzung an der Hüfte ausgewechselt werden und wurde mit dem Krankenwagen abtransportiert. An dieser Stelle gute Besserung unserer Nummer 18, werd schnell gesund, die Mannschaft braucht dich. 

Nach der Pause erhöhte der Gast aus Sindelfingen den Druck und kam absolut verdient in der 57. Minute zum Ausgleich. Auch in der Folgezeit konnte der SVO nur sporadisch für Entlastung sorgen. Aus dem Nichts fiel dann der Treffer zum 2:1 für den SVO. Matze Niethammer setzte einen Freistoß nach 69 Minuten wunderschön in den Winkel. Direkt nach dem Führungstreffer boten sich dem SVO sogar noch zwei Möglichkeiten, die Führung auszubauen, mit dem Ausgleich zum 2:2 in der 75. Minute übernahm aber wieder der Gast das Spielgeschehen. Den schlussendlich verdienten Treffer zum 2:3 erzielte der VFL Sindelfingen II in der 84. Minute. 

Schlussendlich eine verdiente Niederlage für den SVO gegen einen starken Gast aus Sindelfingen. Nun heißt es weitermachen, um am nächsten Spieltag in Emmingen eine neue Serie zu starten.

Für den SVO: Neff, Hiller, Federau, Röhm, Mohrhardt, Rehm, Harr, Niethammer, Dürr M., Ignacz, Dürr L.

Eingewechselt: Dürr N., Jakowczuk, Keppler, Seick

Hinterlasse eine Antwort