SVO fährt mächtig ein

Sonntag, 04.12.2011
SVO – SPVGG Wart/Ebershardt 0:6

Der Absteiger zerlegt den SVO auf eigenem Platz. Nach 2 Minuten beginnt das Schützenfest.

Vergangenen Sonntag waren noch nicht mal alle Zuschauer eingetroffen, da gingen die Gäste auch schon in Führung. Ein missglückter Rückpass landet anstatt beim SVO-Keeper beim Warter Angreifer, welcher ohne Mühe das 1:0 markierte.
Beim SVO war an diesem Sonntag ganz gewaltig der Wurm drin. Unmengen an Fehlpässen und verlorenen Zweikämpfen bestimmten das Bild, wohingegen die Gäste mit schnellem Kombinationsfußball den Ton angaben. Nach 18 Minuten erhöhten sie auf 2:0, in der 33. Minute auf 3:0. So ging es dann auch in die Pause.

Auch nach dem Wechsel das gleiche Bild. Der SVO kam im ganzen Spiel zu einer Torchance, als Kaupp eine scharfe Hereingabe verpasste. Ansonsten bestürmten die Spvgg´ler munter das Schwandorfer Gehäuse. Bereits in der 54. Minute fiel das 0:4. In der 71. und 78. Minute schraubten sie das Ergebnis dann noch weiter in die Höhe.

Umso verwunderlicher ist daher das Auftreten in den letzten 10 Minuten. Trotz 0:6 Rückstands gingen die Schwandorfer mit 7-8 Mann zum Angriff über. Wie in den bisherigen 80 Minuten auch wurde die Kugel bei fast jedem Angriff verloren. Die Gäste konterten mit teilweise 6 Angreifern gegen 3 Verteidiger. Diese 3 gaben aber in diesen Situationen alles und verhinderten eine noch höhere Packung. So kann man am Ende fast froh sein, dass der SVO-Keeper „nur“ 6 x hinter sich langen musste.

„Kaiser“ Tamer Sener gab nach dem Spiel in der Kabine das richtige Statement zu dieser Partie ab:“ Lieber 1 Mal 0:6 als 6 Mal 0:1“! Recht hat er damit, die SVO´ler können diese Niederlage sicherlich gut als Motivation durch die Winterpause nehmen und versuchen, diese Klatsch in Ebhausen am 11.03. wieder wett zu machen
SVO: Renz, Schuon, Sener (ab 80. Broß), Krieg (ab 70. P.Hiller), Thal (ab 65. Harr) Raisch, Federau, Niethammer, Hendrich, Kaupp, Klimesch

Eine Antwort zu “SVO fährt mächtig ein”

  1. Jany sagt:

    Ein Tag zum vergessen

Hinterlasse eine Antwort