SVO feiert Zittersieg gegen Altensteig

Sonntag, 13.04.2014
SVO – TSV Altensteig 1:0

Bis zur letzten Sekunde wird um den Sieg gezittert. SVO mehrmals im Glück.

Die Gäste übernahmen in den ersten 45 Minuten das Kommando auf dem Schwandorfer Killberg und kamen auch zu mehreren hochkarätigen Torchancen. So mussten unter anderem Ray Cakaj und Mario Gutekunst zwei Mal auf der Linie den Einschlag verhindern.
Außerdem trafen die Blauen auch noch den Pfosten und hatten weitere Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Mit jeder Menge Glück und sehr aktiven Defensivkräften retteten sich die Hausherren mit dem 0:0 in die Kabine.

Den letzten Weckruf für den SVO gab es dann in der 52. Minute, als Gästestürmer Zelluhoglu allein auf das SVO-Gehäuse zustürmte und den Ball um Zentimeter am Gehäuse vorbeischob. Erst jetzt wachten die Schwandorfer richtig auf und machten sich ihrerseits auf den Weg in Richtung Altensteiger Schlussmann.
Erste gefährliche Aktion war ein Lattentreffer von Robin Kiefer. Das Spiel wurde nun besser und schneller, und in der 65. Minute gelang Raffael Klimesch der Treffer des Tages. Tim Harr erkämpfte einen bereits verlorenen Ball zurück, schickte Robin auf die Reise, dessen maßgenaue Flanke fand in der Mitte den scheidenden SVO-Torjäger, welcher die Kugel zum 1:0 in die Maschen köpfte.
In der Folgezeit hatte der SVO noch so einige brenzlige Situationen zu überstehen. Unter anderem lag der Ball zwei Mal im SVO-Gehäuse, beides Mal wurde der Treffer nicht anerkannt. Auf der Gegenseite traf Robin in den Schlussminuten noch einmal Alu.
Nach 3 Minuten Nachspielzeit war der lang ersehnte Heimsieg dann endlich unter Dach und Fach.

SVO: Renz, P. Hiller, Federau (ab 75. Krieg), Raisch, Niemann; Harr, Gutekunst, Kiefer, Cakaj (ab 85. B.Karch), Kalmbach (ab 70. T.Hiller) Klimesch

Hinterlasse eine Antwort