SVO in der Halle eine Macht

Der SVO hat in den Weihnachtsferien an drei Hallenturnieren teilgenommen:

In Neubulach präsentierten wir uns am ersten Tag sehr schwach, was jedoch nur dazu diente, für Verwirrung zu sorgen und uns in der Zwischen- und Endrunde umso stärker zurückzumelden. Schluss war für den SVO erst im Viertelfinale: gegen den späteren Turniersieger aus Nagold setzte es eine unglückliche 0:2 Niederlage.

Da dies die niedrigste aller Viertelfinalniederlagen war, verbuchen wir einfach mal einen sehr guten 5. Platz für uns beim angesagtesten Turnier der Region. (Zudem waren wir der einzige B-Ligist im Viertelfinale.)

Am 4. Januar begann für unsere Jungs dann das Turnier in Jettingen. In der Vorrunde konnten wir uns souverän als Gruppenzweiter für den Endrundentag am 6.1. qualifizieren. In unserer Endrundengruppe erreichten wir dank Siegen über Öschelbronn und Mötzingen das Halbfinale. Auch hier stand uns der spätere Turniersieger aus Bondorf im Weg und lies uns mit einem 5:0 keine Chance auf den Finaleinzug. Auch das Spiel um Platz 3 konnten wir nicht mehr gewinnen und wir mussten uns mit der Holzmedaille zufrieden geben.

Nur einen Tag später stand der SVO bereits in der Altensteiger Eichwaldhalle auf der Matte. Die Buben kamen sichtlich auf dem Zahnfleisch daher und quälten sich mehr oder weniger auf den 2. Platz der Vorrundengruppe. Nach anschließender Geburtstagsfeier ging es am Sonntag bereits um 10 Uhr in die Zwischenrunde. Nach einer knappen Niederlage gegen die Nagolder U19 folgten Siege gegen die Sportfreunde aus Aach und die SF Spielberg, die Endrunde war erreicht. Hier reichte uns ein Unentschieden gegen den TSV Altensteig und die bessere Tordifferenz gegen den SV Breitenberg/Martinsmoos für den Einzug ins kleine Finale. Dort konnten wir uns in einem spektakulären Spiel mit 8:4 den Platz auf dem Podium ergattern.

Besonders hervorgetan hat sich Sascha Renz, der in Jettingen als Torhüter in die Mannschaft des Turniers gewählt wurde.
Übertroffen wurde er nur von Matze Niethammer, dem dieses Kunststück sowohl in Jettingen, als auch in Altensteig gelang. Zudem wäre er um ein Haar Torschützenkönig in Jettingen geworden :). Gratulation Junge.

Nicht zu verachten ist jedoch die Leistung aller anderen Spieler und auch der Edel-Fans und Nobelkritiker Ray Cakaj und Mario Gutekunst. Mit den gewonnenen Preisgeldern springen wohl einige Runden Bier beim Mannschaftsausflug raus :).

3 Antworten zu “SVO in der Halle eine Macht”

  1. Ray sagt:

    Geiler Bericht Junge:-)))….

  2. Tschubba sagt:

    nossa nossa assim você me mata ai se eu te pego ai ai se eu te pego

  3. Lui sagt:

    wo ist der gefällt mir Button Oliver??

Hinterlasse eine Antwort