SVO ohne Mühe gegen 9 Nagolder

Sonntag, 28.04.2013

SVO : FC Nagold 9:1

An diesem Sonntag stellten sich nur Neun FC-Akteure dem SVO entgegen. Absichtlich verschossener Elfmeter der Gäste ein heißer Kandidat für den Fair-Play-Rucksack.

Bereits in der ersten Minute taf Coach Markus zum beruhigenden 1:0 für den SVO. Neun Minuten später sorgte er mit einer tollen Einzelleistung für das 2:0.
Die Gäste traten nur mit 9 Mann an. Sie versuchten daher, mit einer hoch stehenden Abseitsfalle den SVO weit vom eigenen Gehäuse fern zu halten.
Das klappte ziemlich oft, bloß so gut wie jedes Mal wenn es nicht klappte kam der SVO zum Torerfolg. So konnte das Ergebnis bis zur Pause auf 6:0 hoch geschraubt werden. Die Tore erzielten Marcel und Raffi. Beide tragen doppelt.

Zur zweiten Hälfte brachte der SVO gleich 3 neue Spieler. Darunter litt dann ein wenig und es dauerte bis zur 62. Minute, bis Marcel Kaupp das 7:0 erzielte. In der 71. Minute wurde es zum ersten Mal richtig laut, als Pippo Hiller seine erstes Tor bei den Aktiven erzielte. Auf der Gegenseite gelang den Gästen mit einem fulminaten Distanzschuss der Ehrentreffer. Auf Vorlage von Robin machte Marcel mit seinem vierten Treffer an diesem Tag einen Strich unter die Partie.

Das besondere Highlight dieser Partie kam aber von den Gästen. Beim Torschussversuch trat der FC Stürmer massiv in den sandgetränkten SVO Boden und ging zu Boden. Außer welcher Laune auch immer heraus entschied der eigentlich souveräne Referee auf Elfmeter. Der Kapitän der Geste wollte diese Fehlentscheidung aber nicht zu seinen Gunsten nutzen und schoss den Ball absichtlich am SVO Gehäuse vorbei.
SVO: Renz, Krieg, P. Hiller, Raisch, Niemann( ab 46. B. Karch) Niethammer, Gutekunst, Kalmbach (ab 46. Kiefer), Harr, Kaupp, Kliemesch (ab 46. T.Hiller)

Hinterlasse eine Antwort