SVO verliert umkämpftes Spiel

SV Oberschwandorf – SV Schönbronn    0 :  2

27.10.2019

Der SV Schönbronn erwies sich als der erwartet schwere Gegner.  Die Gäste waren die ersten 20 Minuten überlegen und kamen zu mehren guten Möglichkeiten die aber allesamt am Tor vorbei oder in den Händen von Torhüter Neff ein Ende fanden.

Nach ca. 20 Minuten kam der SVO besser ins Spiel was sich auch in 2 sehr guten Chancen wiederspiegelte, welche aber beide vom Torhüter der Gäste zunichte gemacht wurden. Hier fehlte  aus jeweils kurzer Distanz  die Genauigkeit im Abschluss.  Der weitere Verlauf der 1. Halbzeit war ausgeglichen, allerdings hatte die Heimelf nach einem Pfostenschuss der Gäste auch Glück dass mit einem  0 : 0 die Seiten gewechselt wurden.  Das ganze Spiel war geprägt von vielen Zweikämpfen und Fouls,  wobei es der Unparteiische in der ersten Halbzeit verpasste das Spiel mit der ein oder anderen  gelben Karte zu beruhigen.

Er waren es wieder die Gäste,  die den besseren Start in die 2. Halbzeit erwischten, was mit dem 0 : 1 in der 51. Minute belohnt wurde. Zwischenzeitzeitlich hatte auch der Schiedsrichter die Zeichnen der Zeit erkannt und verteilte gelben Karten. Insgesamt 4 Stück  und eine Ampelkarte, allesamt  für den Gast aus Schönbronn. Die teilweise sehr harte Spielweise der Gäste fand seinen Höhepunkt mit dem groben Foul an Sascha Federau, der sich sicher auch noch in einer Woche daran erinnert wenn Er seinen Fuß anschaut.  Beeindruckt von dem Geschehen fanden die Spieler vom SVO, an diesem Tag einfach nicht richtig ins Spiel. Trotzdem gab es noch 2  gute Chance für die Heimelf, welche aber beide der Torhüter des SV parieren konnte.  Die Gäste  hatten  sich zwischenzeitlich komplett aufs verteidigen und kontern konzentriert, bei  den Kontern hatte man auch Glück, dass das Spiel nicht schon früher entschieden wurde.  Als dann ca. 10 Minuten vor Schluss ein Gästespieler zum Duschen geschickt wurde, hoffte man zumindest noch auf den Ausgleich. Doch die Überzahl konnte leider nicht ausgenutzt werden.  So kam es zur Entscheidung kurz vor Schluss, durch einen etwas zu kurz geratenen Rückpass welcher im  0 : 2 endete.

Leider hat es in diesem Spiel, gegen einen guten Gegner,  zu keinem Punkt gereicht. Auch das Fehlen  von Magnus Dürr machte sich bemerkbar. Ein Führungstor in der ersten Halbzeit hätte bestimmt mehr Sicherheit vermittelt, allerdings wäre  dem Spielverlauf nach ein Unentschieden an diesem Tag das Maximum gewesen.  Kämpferisch  haben die Jungs  alles gegeben!  

Für den SVO spielten: Neff, Hiller, Dürr, Röhm, Harr, Jakowczuk, Niethammer, Federau, Niemann, Rehm, Ignacz
Eingewechselt:  Cakaj, Gutekunst, Schwarz, Keppler

Am Sonntag den 03.11.2019 geht es nach Altensteig, hier kann man eigentlich nur gewinnen ,  da man gegen den ungeschlagenen Tabellenführer  klarer Außenseiter ist.  Zur maximalen Unterstützung unsere Mannschaft  sind hier natürlich alle verfügbaren Fans der SVO gern gesehen ! Spielbeginn ist dann bereits um 14.30 Uhr

Hinterlasse eine Antwort