SVO verschenkt die Punkte

Sonntag, 11.05.2014
SSV Walddorf – SVO 2:1

Chancenwucher im Derby wird bestraft. Abgefälschter Schuss bringt die Entscheidung.

Wie schon so oft in dieser Saison erspielte sich der SVO in der ersten Hälfte eine Großzahl an 100%igen Chancen, ohne jedoch in Führung zu gehen. Mit dem Wind im Rücken startete man Angriff um Angriff, doch keiner war von Erfolg gekrönt. So vergaben Robin, Mario, Raffi und Tobi beste Möglichkeiten, Alex Krieg scheiterte zudem mit seinem Elfmeter am Querbalken. Die Hausherren kamen nur zu vereinzelten Abschlüssen, von denen aber keiner auf das SVO-Gehäuse kam. So ging es mit einem aus Schwandorfer Sicht enttäuschenden 0:0 in die Kabine.

Nach dem Wechsel kam es dann so wie es so oft beim SVO kommt. Die Hausherren erzielen mir ihrer ersten richtigen Gelegenheit den Führungstreffer in der 60. Minute. Praktisch im Gegenzug gelang dem SVO durch Raffa Klimesch der Ausgleich. Sein abgefälschter Schuss landete unhaltbar im Tor der Blauen.
Das Spiel war nun ausgeglichener als in der ersten Hälfte. In der 71. Minute scheiterten die Walddorfer mit einem Doppelabschluss aus kurzer Distanz. Den zweiten Schuss kratzte Robin Kiefer von der Linie, wieder mal zahlte es sich aus bei einem Eckball beide Pfosten zu besetzen.

Nur wenige Zeigerumdrehungen später war es dann doch passiert, ein ebenfalls abgefälschter Schuss aus 12 Metern drehte sich ins untere Eck des Schwandorfer Gehäuses.

Bis zum Ende drängte der SVO auf den Ausgleich, doch gegen tief stehende Hausherren konnte man sich keine Torchance mehr erspielen. So freuten sich die Walddorfer über drei Punkte und der SVO fuhr mit leeren Händen nach Hause.

SVO: Renz, P.Hiller (ab 80. Bessey), Krieg, Raisch, Niemann; Harr, Cakaj, Gutekunst, Kiefer, T.Hiller (ab 46. Schmelzle), Klimesch

Hinterlasse eine Antwort