SVO verschenkt Heimsieg

Sonntag, 27.08.2017

SVO – SG Rohrdorf/Iselshausen 3:3

Zum ersten Punktspiel der neuen Runde empfing der SVO den Gast aus Rohrdorf/Iselshausen vor gut 60 Zuschauern bei recht schwülem Sommerwetter.

Zu Beginn kam der SVO gut in die Partie und konnte bis zur 25. Minute durch Tore von Karsten Niemann und Raffi Klimesch auf 2:0 vorlegen. Nach der beruhigenden Führung kam es im Schwandorfer Spiel zu einem Bruch und der Gast konnte binnen drei Minuten zum 2:2 Ausgleichen.

Nach der Halbzeit kam der SVO wieder besser aus den Startlöchern, konnte die Feldüberlegenheit jedoch nicht zur Führung Nutzen. Die erzielte dann nach gut 70 Minuten der Gegner. Torwart Sascha Renz gab auf Nachfrage des Schiedsrichter zu, einen zuvor als Abstoß gegebenen Ball doch noch an den Fingerspitzen berührt zu haben, und just dieser Eckball führte zum Gegentor.

Kurz vor Ende der Partie bekam der SVO dann einen Strafstoss zugesprochen, den Matze Niethammer souverän verwandelte. Quasi mit dem Schlusspfiff hatte Tobi Hiller nochmals die Möglichkeit für einen Schwandorfer Heimsieg zu sorgen, scheiterte aber frei vor dem
Gästekeeper.

Am Ende stand ein gerechtes unentschieden in einem Spiel auf eher schwachem Niveau. Um in den Nächsten Spielen zählbares zu erreichen muss eindeutig noch eine Schippe draufgelegt werden.

SVO: Renz, P.Hiller, Buhl, Cakaj, Dürr, Jacowczuk, Raisch, Niemann, T. Hiller, Niethammer, Klimesch
Schwarz, Keppler, Krieg, Rehm, Harr

Hinterlasse eine Antwort