SVO verspielt Führung im Derby

Sonntag, 01.04.2012
SVO – VFR 1:2

Der Tabellenführer dreht in der zweiten Hälfte die Partie. Mit dem letzten Schuss vergibt der SVO den Punktgewinn.

Die Anfangsphase gehörte eindeutig den Beihingern. 15 Minuten lang befand sich der SVO im Belagerungszustand. Allein in den ersten zehn Minuten gab es sechs Ecken für den VFR.
Zaghaft mischten sich die Schwandorfer nach dem ersten Angriffswirbel der Gäste auch ins Spielgeschehen ein, nach ca. 20 Minuten sahen die zahlreichen Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung. Nach und nach kam der SVO zu immer besseren Torchancen. Jedoch dauerte es bis zur 29. Minute, bis Rafael Klimesch nach schöner Vorarbeit von Alex Hendrich das 1:0 für den SVO erzielte.
Die Beihinger waren auf diesen Rückstand nicht eingestellt und verloren in der Folgezeit merklich den Faden. Dadurch ergaben sich für den SVO bis zur Pause noch 2-3 hochkarätige Chancen, von denen jedoch keine zum Erfolg führte.

Nach der Pause hatten sich die Gäste wieder gefangen und drückten vehement auf den Ausgleich. Dieser gelang ihnen dann nach einer Stunde und einem verwegenem Dribbling eines SVO-Verteidigers, der leider den Ball bei selbigem verlor und so erst den Treffer für Andreas da Silva ermöglichte.

Zehn Zeigerumdrehungen später wurde Hakan Aydogdu im Schwandorfer Sechzehner zu Fall gebracht, den fälligen verwandelte Serhan Özkan zum 1:2.
Der Tabellenführer begann daraufhin zu mauern. Diese gelang ihnen recht gut, der SVO kam bis in die Schlussminuten nicht mehr zu zählbaren Torabschlüssen.
Fast aus dem Nichts ergab sich für Mario Gutekunst mit dem Schlusspfiff doch noch die riesen Chance zum Ausgleich. Sein strammer Abschluss ging aber übers statt ins Gehäuse.
So endete ein nicht besonders hochklassiges aber äußerst faires Derby mit einem nicht ganz unverdienten Sieg für den VFR.
SVO: Renz, Krieg, Buhl, Federau; Harr (ab 65. P. Hiller) Gutekunst, Raisch, Hendrich, Niethammer, Kaupp (ab 80. Sadriu) Klimesch

Hinterlasse eine Antwort