Total den Faden verloren

Sonntag, 29.09.2013
SVO – TSV Rohrdorf 2:4

Erste Saisonniederlage gegen starke Rohrdorfer. 2:0 Pausenführung reicht nicht.

Eine tolle erste Hälfte bekamen die Schwandorfer Zuschauer an diesem Sonntag von ihrer Elf geboten. Mit großem läuferischen Aufwand und großem Einsatz kaufte man den Gästen den Schneid ab.

Mit der ersten richtigen Chance des Spiels erzielte Raffa Klimesch dann auch die Führung für den SVO. Mario Gutekunst fängt einen verunglückten Abschlag ab, schickt Raffa auf die Reise und dieser überlupft den herausstürmenden Keeper zum 1:0 für den SVO. Zehn Minuten später sahen die Zuschauer fast eine Kopie des ersten Treffers. Wieder stürmte Raffael auf den Keeper zu, wieder überlupfte er ihn, nur ging dieses Mal der Ball leider knapp vorbei.

Die Gäste waren indes zwei Mal bei Ecken brandgefährlich, doch beides Mal verfehlten sie knapp. Statt dessen gelang dem SVO fünf Minuten vor dem Seitenwechsel das 2:0. Robin schlägt einen Freistoß in die Mitte, wo Marcel Kaupp den Ball aus 6 Metern in Tor beförderte. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Nach dem Wechsel wurde der SVO förmlich überrannt. Bereits in der 46. Minute schlenzten die Gäste einen Freistoß aus 18 Metern ins Eck zum Anschlusstreffer. Fünf Minuten später fiel schon der Ausgleich. Schuss aus kurzer Distanz, der Schwandorfer Verteidiger will mit einer verzweifelten Grätsche den Ball abblocken, fälscht ihn aber so unglücklich ab, dass dieser über den am Boden liegenden Keeper ins Tor plumpste.

In der 58. Minute gingen die Gäste dann in Führung, einen schönen Flankenball von der rechten Seite druckte der TSV-Angreifer am langen Pfosten problemlos über die Linie. Nochmal zehn Minuten später besorgten die Nagolder Vorstädter mit einem verwandelten Handelfmeter den 4:2 Endstand.

SVO: Renz, Niemann, Raisch, Federau, P. Hiller; Harr (ab 65. Schmelzle) Gutekunst, Kalmbach, Kiefer (ab 75. Krieg), Kaupp, Klimesch

Hinterlasse eine Antwort