Verdienter Heimsieg gegen SG B/S

SV Oberschwandorf –SG Bereck/Spielberg 4:1

Deutlich verbessert zur Vorwoche Präsentierte sich der SVO im Heimspiel gegen die SG aus Berneck und Spielberg. Bei besserer Chancenverwertung hätte sich der Gast über ein noch deutlicheres Ergebnis nicht beschweren dürfen.

Lediglich kurz vor der Pause konnte der Gast den SVO etwas in Schwierigkeiten bringen, die restliche Spielzeit hatte das Team um Kapitän Harr das Geschehen jedoch im Griff. Von Beginn an gab der SVO am vergangenen Sonntag den Ton an, so wunderte es auch nicht damit der SVO nach zwei Minuten durch Karsten Niemann in Führung gehen konnte. Chance um Chance wurde erspielt, lediglich der Abschluss ließzu wünschen übrig. Immer wieder tauchten die stark aufspielenden Magnus Dürr und Andreas Ignacz aussichtsreich vor dem Gästegehäuse auf, es dauerte jedoch bis zur 20. Minute, ehe Andreas Ignacz das absolut überfällige 2:0 erzielen konnte. Kurz vor der Pause nahm sich der SVO eine kurze Verschnaufpause, und eben in diese fiel der Anschlusstreffer der Gäste, quasi mit dem ersten richtigen Torschuss. Nach der Pause trat der SVO dann wieder konzentrierter auf und konnte in der 50. Minute in Person von Magnus Dürr den alten Abstand zum 3:1 wiederherstellen. Die Gäste waren nun besser im Spiel und konnten das Geschehen weitestgehend ausgeglichen gestalten, Torwart Hannes Neff musste den ein oder anderen brenzligen Ball entschärfen, aber auch der SVO kam zu der ein oder anderen guten Chance. Mit dem Schlusspfiff dann das 4:1 für den SVO. Alexander Krieg wurde über den rechten Flügel geschickt und sein überragender Querpass genau zwischen Verteidiger und Torwart der Gäste fand in der Mitte Tim Harr als Abnehmer. Dieser brauchte nur noch den Fuß zur endgültigen Entscheidunghin zu halten. Schlussendlich ein mehr als verdienter Sieg des SVO,der sich somit für die herbe Niederlage in Überberg rehabilitieren konnte und nun nach fünf Spieltagen mit zehn Punkten absolut im Soll dasteht.

Für den SVO: Neff, Hiller, Dürr N., Röhm, Harr, Niemann, Niethammer, Federau,Keppler, Dürr M., Ignacz

Eingewechselt: Krieg, Rehm, Jakowczuk

Hinterlasse eine Antwort