Autorenarchiv

Matthias Renz neuer Trainer in Oberschwandorf

Samstag, 10. Juli 2021

Nachdem Interimstrainer Herrmann Niethammer die Mannen um Kapitän Tim Harr in der, erfolgreichen und leider abgebrochenen, Saison 2020/21 gecoacht hat, wurde dieser Tage Matthias Renz als neuer Trainer der Aktiven vorgestellt (rechts im Bild, gemeinsam mit Ralf Röhm).

Der 29-jährige Renz stammt aus Sulz am Eck und konnte beim ortsansässigen SV bereits erste Trainererfahrungen sammeln: Insgesamt 7 Jahre als Jugendtrainer und -koordinator, wobei er die letzten drei Jahre parallel noch die Herren-Reserve betreute.

Mit Matthias Renz kommt ein Trainer mit einer klaren Spielidee nach Schwandorf, der auf eine Mannschaft trifft, die sich die letzten Jahre konsequent verjüngt und weiterentwickelt hat. Dies wurde in den ersten drei Trainingseinheiten und dem Vorbereitungsspiel gegen die SG Teinachtal 3, welches mit 5:2 gewonnen wurde, deutlich. „Der erste Eindruck ist sehr gut. Die Mannschaft hat auf jeden Fall Potential oben anzugreifen“. Wobei es die nächsten Wochen vor allem gilt, die Jungs auf ein gewohntes Fitnesslevel zu heben: „Nach 6 spielfreien Monaten sind gewisse konditionelle Defizite sicherlich sichtbar – aber auch nicht weiter verwunderlich“, so Renz.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön auch an Herrmann Niethammer, der die Mannschaft als Nachfolger von Csaba Ignacz übernommen und betreut hat. Mit großem Einsatz hat er in der Corona-geprägten Zeit den Trainingsbetrieb sichergestellt, und wo nicht möglich für Abwechslung, u.a. mittels Zoom-Workouts gesorgt.

Matthias Renz wünschen wir bei seiner neuen Aufgabe viel Erfolg.

Abteilungsversammlung der Tennisabteilung Oberschwandorf

Freitag, 09. Juli 2021

Am Freitag, den 02.07.21 fand die Abteilungsversammlung der  TA Oberschwandorf im Sportheim statt.

Die einzelnen Abteilungsverantwortlichen konnten fast nur Positives berichten.

So ist die Tennisanlage samt Hütte gut in Schuss, die Spielgemeinschaften mit Haiterbach und Rohrdorf bestehen, den Herren 1 gelang zwei Jahren in Folge der Aufstieg bis in die Bezirksliga, die Vereinsveranstaltungen waren gut besucht, die Finanzen sind ausgewogen, einziger Wermutstropfen ist der Nachwuchs. Hier befinden sich aktuell drei Kinder im Training. Ein Schnuppern ist gerne möglich, auch für alle anderen Altersklassen.

Weiterhin standen Wahlen auf der Tagesordnung.

Die Mitglieder bestätigten Sonja Edler (Abteilungsleiterin), Horst Niethammer (Techn. Leiter), Jasmin Thomas (Schriftführerin), Eugen Miller  (Sportwart), und Matthias Krammer (Beisitzer)  in ihren Ämtern.

Neu als Besitzerin wurde Manuela Miller in den Ausschuss gewählt. Ebenfalls neu wurde Sandra Edler als Kassiererin gewählt, da der scheidende Kassier Rolf Maier unter Beifall von Sonja Edler verabschiedet wurde. Er war 30 Jahre als Kassier in unserem Verein tätig. Davor war er Jugendwart.  Als Gründungs- und Ehrenmitglied wurde Rolf Maier bereits mit zahlreichen Auszeichnungen geehrt, zuletzt 2019 mit der bronzenen Ehrennadel mit Silberrand.

Außerdem wurde Rudi Renz zum Ehrenmitglied ernannt. Seit Jahrzehnten übernimmt Rudi Renz Verantwortung in unserer Abteilung. Als Spieler und Spielführer bei der Seniorenmannschaft, einige Jahre als  Abteilungsleiter, Trainer der Damen und Jugendlichen und vor allem als unermüdlicher „Hausmeister“ ist er die gute Seele auf unserer Anlage. Die Abteilungsleitung dankt von Herzen für dieses Engagement mit einem Geschenkkorb und Ernennungsurkunde.

Saison 2021/2022 – Zweite Mannschaft

Sonntag, 20. Juni 2021

Die Saison 2021/2022 wirft bereits ihre Schatten voraus und so trafen sich die Mannen um Herrmann Niethammer bereits den dritten Mittwoch in Folge, um das Ende der fußballlosen Zeit einzuläuten.

Während die Einheiten eher den Charakter einer gemächlichen Vor-Vorbereitung haben, arbeiten die Offiziellen im Hintergrund bereits mit Hochdruck an den Rahmenbedingungen für die neuen Runde. In diesem Zuge konnte Ralf Röhm die erste frohe Kunde verkünden: der SV Oberschwandorf wird nach mehreren Jahren Abstinenz wieder eine zweite Mannschaft melden.

Dies sind vor allem die Früchte der letzten Jahre, in denen es immer wieder aufs Neue gelungen ist, den verjüngten Stamm der Mannschaft zu halten und um neue Spieler zu ergänzen. Neben einer 1. Mannschaft, die nächstes Jahr wieder oben angreifen möchte, bietet eine zweite Mannschaft vor allem auch den Spielern eine Heimat, die zwar den sportlichen Wettbewerb suchen, diesem aber nicht die aller höchste Priorität einräumen wollen oder auch können.

U.a. mittels einer Flyer-Aktion sucht der SVO nach weiteren Mitstreitern für die zweite Mannschaft. Interessierte können sich sowohl direkt bei Ralf Röhm melden, oder auch einfach mal im Training vorbei schauen. Beide Mannschaften trainieren bis Ende Juni jeden Mittwoch um 19 Uhr auf dem heimischen Killberg. Interessierte sind jederzeit herzlich Willkommen.